Warum Ergonomie?

Ergonomie soll Gesundheitsprobolemen von Rückenschmerzen bis Erschöpfungszuständen vorbeugen und so Ihre Produktivität und die Ihrer Mitarbeiter steigern und Krankheitsausfälle verringern.

Dies kann man zum einen durch ergonomisches Zubehör erreichen, welches den Arbeitsplatz ergänzt um beschwerden vorzubeugen. Zum anderen kann man den Arbeitzplatz besser an die gegebenheiten anpassen. Dazu sind meistens keine Neuanschaffungen nötig.
Im folgenden finden Sie unsere Beratungs-Angebote.

Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM

Durch die Einführung eines BGM haben Sie die Möglichkeit, Ihre betrieblichen Strukturen nachhaltig gesundheitsfördernd zu gestalten und dadurch die Mitarbeiter aktiv zu fördern. Die gesundheitsfördernden Maßnahmen steigern die Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit, was sich wiederum positiv auf Krankenstand und Ausfallzeiten auswirkt. Profitieren Sie außerdem durch die Maßnahmen des BGM, von einem besseren Betriebsklima, was wiederum zu einem besseren Image Ihres Unternehmens führt.

Unser Ergonomie Coach Lars Pflüger kooperiert bei der Umsetzung des BGM mit Arbeitsmediziner Dr. Rouven Koll aus Diemelstadt.

Sie wünschen mehr Informationen zum Thema BGM und Gesundheitsförderung für Ihr Unternehmen? Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf!

 

Ergonomieberatung

Profitieren Sie von unserer kompetenten Beratung für optimale Ergonomie am Arbeitsplatz. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind unsere Mitarbeiter Ihr richtiger Ansprechpartner, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu fördern und zu schützen. Mit der Beratung zur Verhaltens- und Verhältnispräverntion geben wir Ansätze zur gesunden Körperhaltung und ergonomische Arbeitsplatzgestaltung.

 

Arbeitsplatzanalyse / Gefärdungsbeurbeilung

Mit computergestützten Mess- und Beratungsmethoden zur individuellen Sitzposition un Bewegungsabläufen sowie Haltungsformen können wir Ihren Mitarbeitern passgenaue Maßnahmen und Empfehlungen anbieten. Hierdurch soll die Eigenverantwortung Ihrer Mitarbeiter gestärkt werden, um sie auf gesundes Verhalten / Körperhaltung hin zu sensibilisieren.

Darüber hinaus werden im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung Checklisten abgearbeitet und entsprechend der gesetzlichen Vorschrift dokumentiert.

 

 

Mehr zu diesen Themen finden Sie auch hier: